Hell Anmeldung + Charaktere

      Hell Anmeldung + Charaktere

      Hallo Leute,

      hier der Anmelde-Thread zum RPG Hell.

      Lest bitte die RPG-Regeln, bevor ihr euch einen Charakter erstellt. Für alle die das nicht ernst nehmen und zu faul sind: NIEMAND ist wie Gott, oder unbesiegbar, nur damit das klar ist. Ich möchte bei jedem Charakter auch Schwächen mit in der Beschreibung haben, damit man nicht komplett over powerd das RPG beherrscht.

      Da das RPG ja jetzt schon eine Weile läuft, schaut euch bitte auch ein bisschen die anderen Mitspieler und ihre Charaktere an, dann bekommt ihr einen guten Überblick was möglich ist und was nicht. Und natürlich meinen ersten Post - Grundstory - im RPG! Wenn ihr euch nicht sicher seid - einfach eine PN an mich, am besten BEVOR ihr die Vorstellung schreibt, nicht das ihr euch da Mühe macht und am Ende doch "alles" umschreiben müsst! Wir haben auch eine Skype-Gruppe zum RPG aufgemacht, wenn ihr da rein wollt, sagt Bescheid (PN, oder Addet mich einfach in Skype - Name steht in meinem Profil - aber dann bitte eine Nachricht mit eurem Forum-Namen dazu!)

      Wichtige Infos gibt's auch noch hier - AUFMERKSAM LESEN! -

      Zum Gefängnis Hell: Das Gefängnis ist eine unterirdische Stadtruine. Also kein Regen, Schnee, Sonnenschein, etc. Außerdem gibt es dort - wie in einer normalen Stadt auch - Geschäfte, Häuser und so weiter. Allerdings ist natürlich alles ein bisschen zerfallener und nicht sehr luxoriös. Mit Ausnahme des Hauptquartiers der AHS (Anti-Human-Society), die sich das alte Stadtviertel der Obrigkeit erkämpft haben. Dies ist der einzige Stadtteil mit warmem Wasser und Stromversorgung. Es gibt außerdem einen kleinen unterirdischen See, der allerdings schwer zu erreichen ist, weil er hinter dem Gebiet der AHS liegt. Wer einen Laden eröffnen will, muss der AHS quasi Strom abkaufen, sollte dieser benötigt werden. Außerdem ist dieses Gefängnis quasi komplett ausbruchsicher, da der einzige bekannte Ein- und Ausgang direkt in das Hauptquartier der Polizei führt. Es gibt jedoch Gerüchte über einen geheimen Gang, der in die Freiheit führt - jedoch weiß niemand, ob er tatsächlich existiert und allzu verbreitet ist das Gerücht auch nicht. Man kann also NICHT einfach rein und raus spazieren, wie man gerne möchte.

      Die normale Welt ist - naja "normal", nur das die Kluft zwischen Obrigkeit und Unterschicht riesig ist. Es gibt natürlich einfach ganz normale Menschen, die Jobs haben (Müllmann, Bäcker, Bergarbeiter, what ever ...) und in Wohnungen leben, aber deren Einkommen ist extrem gering und sie haben halt weniger zu Essen, etc. Sie leben halt quasi in Armut, sind aber nicht alle Bettler und fast verhungert. Und Mutanten müssen im verborgenen Leben, da die Obrigkeit sie sonst gefangen nehmen lässt und ins Hell schmeißt, oder eben direkt umbringt.

      Die AHS ist eine eigene Organisation bestehend aus Mutanten, deren Anführer Dorian im Hell lebt. Sie haben aber Kontakte in die "normale" Welt und sind auch dort bekannt, nur noch NICHT besonders Einflussreich. Sie sind gewalttätig und tuen alles um ihre Ziele zu verwirklichen, sie wollen die Macht über die Gesellschaft haben und haben viele sehr begabte und starke Mutanten unter sich.

      Ihr könnt wählen zwischen:

      - Mensch (Obrigkeit oder Verkommene, im Gefängnis oder außerhalb): Können natürlich sehr sportlich sein, etc. Genauso könnt ihr als Mensch im Gefängnis eigene Läden eröffnen, wenn ihr Kontakt zu korrupten Wärtern habt, die euch mit dem was ihr Herstellen/Verkaufen wollt, versorgen

      - Mutant (im Gefängnis oder außerhalb), unbedingt die Fähigkeiten mit angeben! Alles, was irgendwie mit Übernatürlichem zu tun hat, also alles was ich und ihr nicht auch als reale Menschen, die grade vor ihrem PC/Laptop sitzen und das hier lesen, tun/lernen können zählt bereits als Mutant! (Ausgenommen sind natürlich Sachen wie verschiedene Kampfarten, oder wenn man ein besonders guter Schütze ist und körperlich sehr fit - das kann man ja auch als Mensch)

      - Gefängniswärter/Polizist (Korrupt oder "Weltverbesserer"): Weltverbesserer versuchen außerhalb die "alten" Gesetze durch zu setzen, welche auch für die Obrigkeit gelten und wollen das jeder gleich behandelt wird. Korrupte helfen den Insassen bei ihren Unternehmungen, versorgen sie mit allem, was sie bekommen können und werden dafür auch so gut wie nie belangt, da sich keiner dafür Interessiert was die Insassen da unten anstellen. Sie unterstützen die Obrigkeit.

      - Cyborg (im Gefängnis oder außerhalb), Mischwesen aus Mensch und Roboter


      Natürlich könnt ihr euch ebenfalls einer Wiederstandsgruppe anschließen oder selbst eine Gründen. Wer NPC's braucht, kann sich diese ebenfalls erstellen - dafür ist keine Vorstellung nötig - sie sollten aber nicht zu wichtig für die eigentliche Charakter-Story sein, da sie sonst ja den Wert eines eigenes Charakters hätten.

      Hier mal eine Maske für den Charakter:

      Name:
      Rasse:
      Alter:
      Lebensumfeld: (hier bitte eintragen, ob im Gefängnis oder außerhalb)
      Besondere Merkmale/Fähigkeiten: (bei Mutanten z. B. die Mutation, bei Cyborgs die mechanischen Teile)
      Schwächen/Stärken:
      Kurze! Hintergrundstory: (hasst ihr Menschen/Mutanten? Woher kommt ihr? Einzelgänger?)
      Wer will kann in einem Spoiler-Feld noch ein Bild vom Aussehen anfügen

      Mein Charakter:

      Name: Kurumi Tokisaki/Nightmare
      Rasse: Mutant
      Alter: 21
      Lebensumfeld: Gefängnis
      Besondere Merkmale/Fähigkeiten: Gestalt/Formwandlerin, trägt ein metallisches Halsband mit einem blutroten Rubin
      Schwächen/Stärken:
      + kennt sich gut mir Gift und Kräutern aus
      + tut ALLES um ihr Ziel zu erreichen
      - Schizophren (Nightmare ist ihre "böse" Hälfte)
      - kann sich nicht immer vollständig zurück verwandeln, besonder wenn sie sich statt in Menschen in Tiere verwandelt bleiben häufig, z. B. Katzenohren, ein Rattenschwanz, etc
      Kurze Hintergrundstory: Kurumi's Eltern wurden von ihem reichen Onkel in ihrem Beisein getötet, als sie noch sehr Jung war. Dieser hat sie dann als Sklavin und Spielzeug gehalten, um ihre Mutation für sich und seine Vorlieben zu missbrauchen und seine Freunde damit zu unterhalten. Nachdem sie Jahre lang unter der Tortur gelitten hat, startet sie einen Flucht-Versuch und vergiftete ihren Onkelt, dieser überlebte jedoch und lies seine politischen Beziehungen spielen um Kurumi ins Hell schmeißen zu lassen. Dort ging die Tortur jedoch weiter, da auch der Anführer der AHS gerne ihre Fähigkeiten für sich hatte, jedoch hat sie gelernt zu überleben und hat sich von der Gruppe distanzieren können. Sie hasst Menschen, weil diese sie schon immer unterdrückt und als Spielzeug gesehen haben. Das Halsband das sie trägt, hat ihr Onkel ihr verpasst um sie mit Stromschlägen unter Kontrolle halten zu können und sie kann es nicht abnehmen.
      Aussehen: Eine Mischung aus Kurumi aus Date A Live (Körper) und Black Rock Shooter (Alltagskleidung)



      Und hier gehts zum RPG: forum.animarium.de/index.php?p…ad&postID=96209#post96209


      Dieser Beitrag wurde bereits 14 mal editiert, zuletzt von „Kurumi“ ()

      Name: Rat
      Rasse: Mensch
      Alter: 27
      Lebensumfeld: Gefängnis
      Besondere Merkmale/Fähigkeiten: trägt eine braune Schlägerkappe, besonderes misstrauen gegenüber Cyborgs
      Schwächen/Stärken:
      + besondere Fingerfertigkeit
      + hohes technisches Verständnis
      + Ahnung im Umgang mit Sprengstoff
      + Geduldig
      + Menschen- /Mutantenfreund (sofern ihm gegenüber freundlich)
      - mehr mals gebrochenes Handgelenk
      - Körper an Alkohol gewöhnt (auf Entzug)

      Kurze! Hintergrundstory:
      Rat ist ein ganz normaler Fabrikarbeiter gewesen bis eines Tages seine stelle einfach gestrichen, und durch eine Maschine ersetzt wurde. Fortan war seine neue Lieblingsbeschäftigung sich in der Kneipe zulaufen zu lassen und auf der Straße nach Geld zu schnorren. Als er eines Tages betrunken den falschen Gast angemacht, findet er sich plötzlich im bitteren Gefängnis namens "Hell" wieder. (Ausführlichere Vorgeschichte im erstern Beitrag)

      Mit freundlichen Grüßen
      Florian/Eren

      "Eine gesunde Seele wohnt in einem gesundem Geist und in einem gesundem Körper."
      Name: Richard Solomon (Rick)
      Rasse: Mutant
      Alter: 22
      Lebensumfeld: Gefängnis
      Besondere Merkmale/Fähigkeiten: seine offensichtliche Arroganz,; trägt zusätzlich zu den verschlissenen, billigen Kleidungsstücken der Gefängnisinsassen auch Kleidungsstücke (Schuhe, Gürtel, Handschuhe, Ringe) die ganz offensichtlich teuer waren; Mutation: übernatürliche Sinne und Geschwindigkeit
      Schwächen/Stärken:
      + sehr schnell (kann jedes Körperteil nahezu beliebig schnell bewegen, jede Bewegung schnell ausführen, bis sie für die Menschlichen Sinne kaum noch oder nicht mehr wahrnehmbar sind (je nach Art der Bewegung))
      + scharfe Sinne
      + Intelligent
      + weiß, wie er Menschen um den Finger wickelt
      - Arrogant
      - nur durchschnittlich stark, weshalb er Kämpfe gerne meidet
      - reizbar
      - Albträume und Angstzustände aufgrund eines Kindheitstraumas

      Hintergrundstory: Rick ist der einzige Sohn der Solomon-Linie. Wer sich in der weiten Welt außerhalb auskennt, der weiß, was das heißt. Die Solomons sind eine der reichsten Familien Europas und er war ihr Erbe. Er wurde erzogen, Mutanten, Cyborgs und mittellose Nichtsnutze als ihm unterworfen und wertlos anzusehen. Auch genoss er eine ausgezeichnete Ausbildung und weiß, wie man Menschen manipuliert. Er beherrscht die Intrigen der Politik ausgezeichnet. Wie dieser junge Mann, der ein vielversprechendes Leben vor sich hatte als Gefangener in einem Gefängnis wie Hell landen konnte, ist eine lange Geschichte. Sie begann bereits als er noch ein Kind und das alles in weiter Ferne war, doch was war er jetzt? Ein enterbtes Waise, dass gelernt hatte, wie man führt und befielt, nicht wie man selbst für sein überleben sorgt. Doch dafür schlägt er sich ausgesprochen gut, vor allem da keiner weiß wer er ist. Die Insassen in Hell kennen ihn als Rick, der keinen Nachnamen hat.

      (Mehr hoffentlich im RPG)

      Bidlibild:
      Spoiler anzeigen


      vielen Danke an Saimensez für das Bild!

      sig by Kurumi!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Ceies“ ()

      Soo hier mal von mir, keine ahnung ob das soo gut ist hab noch kein bisschen erfahrung mit RPGs ....

      Name: Shae
      Rasse: Cyborg
      Alter: 25
      Lebensumfeld: Gefängnis
      Besondere Merkmale/Fähigkeiten: Beherrscht Kampfkunst. Hat einen Maschinen Arm und beide Beine, dadurch kann sie sich sehr schnell bewegen. Dazu hat sie noch diverse Metalteile im Körper die sie am Leben erhalten, wie z.B. eine verstärkte Wirbesäule, die es ihr ermöglicht ihren Kopf um ein bisschen mehr als 180° zu drehen. Sie kämpft mit einem Kurzschwert(30cm). Ihr linker Arm ist komplett von einem schwarzen Schlangenlinienlabyrinth-artigen Tattoo bedeckt. Ihr beiden Beine sehen normal aus, weil diese mit Hautfarbe besprüht sind, nur ihr rechter Arm sieht metallen aus und einige Teile ihrer Hüfte. Normalerweise, trägt sie noch zwei Schusswafen in einem Holster unter den Armen, mit sich rum.
      Beschreibung Aussehen: Sie hat lange ganz dunkelblaue Haare die meistens zerzaust in einem Pferdeschwanz über ihren Rücken fallen. Sie hat eine Größe von 179cm und ist muskulös, hat aber die richtigen Rundungen und etwas größere Brüste. Ihr eines Auge hat eine sehr helles blau, und das andere ist grau und eher matt und dunkler. Meistens trägt sie ausgefranste schlichte schwarze Tops, eine alte Jeanshotpants, knöchelhohe Stiefel und eine blaue Pullover Jacke, unter der sie sich am Rücken immer Cruse schnallt. Auch sonst hat sie kleinere Messer in ihren Stiefel stecken.
      Schwächen/Stärken:
      - ist Analphabet
      - leicht wahnsinnig
      - hat keine Manieren oder sozialen Umgang
      - hat manchmal Aussetzer, wo sie nicht mehr klar denken kann oder auch mal ihre Maschinenteile nicht mehr gehen oder sich bewegen.
      + hat eine hohe logische Verständnis und kann schnell Schlüsse ziehen
      + ist schnell und kann gut kämpfen
      + kann sehr genau zielen
      + gute Lügnerin
      + skrupellos

      Sie lebt schon ihr ganzes Leben lang im Hell und hat nie etwas anderes gesehen, als Kind wurde sie von einem Insassen, Misshandelt und verstümmelt und dann von anderen aus dem Hell mit Maschinenteilen wieder zusammengesetzt und am Leben erhalten. Danach hat sie einen kleinen Dachschaden erlitten und ist seit dem ein wenig verrückt. Sie ist eher eine Einzelgängerin, hat aber viele verbündete im Hell. Durch diese hat sie auch das Kämpfen erlernt. Ihr bester Freund ist ihr Kurzschwert Cruse, mit dem sie sich immer unterhält.


      Danke Karuuu :heart:

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von „Saku“ ()

      Name: Shukon Shiroujo
      Rasse: Mutant
      Alter: 21
      Lebensumfeld: Gefängnis, da ja jeder dort ist xD.. Kb alleine zu spielen xD
      Besondere Merkmale/Fähigkeiten: Er kann sein Blut kontrollieren und auch das Blut seines Gegners (dies jedoch nur für eine bestimmte Zeit). Aus seinem Blut kann er ein Schwert erschaffen. Außerdem kann er die Temperatur seines Blutes erhöhen. Außerdem brennt sich sein Blut durch fast alles z.B Wände.
      Schwächen/Stärken:
      +Beherrscht seine Fähigkeit nahezu perfekt
      +Kann nicht verbluten
      +Hat kein Gewissen und keine Gefühle
      -Stürzt sich oft einfach so in die Kämpfe
      -Denkt nicht viel nach
      -Verfällt sehr schnell im Blutrausch
      -Ist nicht der schnellste

      Kurze! Hintergrundstory: Seine ganze Familie bestand aus Mutanten somit wurden diese eines Tages von Menschen getötet - daher kommt der Hass gegen Mensch. Er selbst ist übrigens ein Einzelgänger.



      Mein Charakter: Er war nicht immer so eiskalt wie er jetzt ist, dies kam erst - als seine Familie von Menschen getötet wurde - denn diese bestand aus Mutanten. Als er davon erfuhr, brach er auf um sich zu rechen - was er letztendlich auch getan hat, somit brachte er jeden einzelnen Menschen in seinem Dorf um, dies wurde von Zeit zu Zeit zu seinem Hobby, weswegen er später dann ins Gefängnis landete.
      Name: Dorian Drake
      Rasse: Mutant
      Alter: 26
      Lebensumfeld: Gefängnis, Anführer der AHS
      Besondere Merkmale/Fähigkeiten: Kann anderen Mutanten die Fähigkeiten entziehen und sie selbst einsetzen
      Schwächen/Stärken:
      + Anführer der AHS
      + unglaublich Stark/extreme Kontolle seiner Fähigkeiten
      + extrem sportlich
      + guter Anführer
      - Arrogant
      - Herrisch
      - "Rassistisch"
      - unterschätzt seine Gegner angfangs oft
      - nur stark wenn er Mutanten um sich hat, denen er die kräfte rauben kann, da er in dem Sinne keine eigenen Fähigkeiten hat
      Kurze! Hintergrundstory:
      Dorian Drake war noch sehr jung, als ein Mutant seine ganze Familie auslöschte. Er wusste nicht was los war, als genau dieser Mann ihn einfach mitnahm und ihn einer harten Ausbildung unterzog, doch er wurde so etwas wie ein Vater für ihn, nach all den Jahren. Dieser Mann - Obito - erzog ihn zu einem grausamen Krieger, der nach Höherem streben sollte. Nach Obitos tot, gründete er die AHS und bekann den Kampf gegen die Menschen und die Obrigkeit, wofür er dann ins Hell befördert wurde und sich diese Welt zu eigen machte. Er hat eine Verbindung zu Kurumi und Shae und ist so gut wie nie alleine anzutreffen.
      (Da er als Endgegner gedacht ist, ist er stärker als die anderen "normalen" Charaktere)
      Aussehen: (siehe Bild, der links) Blond, gutaussehend, Frauenschwarm, ...
      Dateien
      • deadlock_thumb.jpg

        (107,38 kB, 32 mal heruntergeladen, zuletzt: )


      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Kurumi“ ()

      Name: Primrose Parker
      Rasse: Mutant
      Alter: 18 Jahre
      Lebensumfeld:[/b] Gefängnis
      Besondere Merkmale/Fähigkeiten: Wasserkontrolle [formen, Temperatur ändern]
      Schwächen/Stärken:
      + Zielstrebig
      + Kämpferisch
      + Harte Schale
      + Großer Wille
      - Weicher Kern
      - Manipulierbar
      - wenig Empathievermögen
      - Ab und an unaufmerksam
      Hintergrundstory: Prim wuchs auf der Straße auf, schon früh hatte sie ihre Eltern verloren und musste alleine zurecht kommen. Sie hatte sich aber eine kleine Gruppe von ebenfalls Waisen rausgesucht und zusammen klauten sie Lebensmittel, um zu überleben und sie suchten sich für jede Nacht einen Unterschlupf, so mussten sie jeden Tag aufs neue um ihr Überleben kämpfen, denn genau dieses war gar nicht so leicht. Sie machte eigentlich selten gebrauch von dem, was sie eigentlich besaß: eine Fähigkeit. Nur im Notfall, nur wurde eben dieser ihr zum Verhängnis. Als sie mal wieder klaute, wurden sie erwischt und man wollte die rumstreunenden Kinder beseitige. Prim beschützte sie mit ihrer Fähigkeit, landete dafür aber dann im Gefängnis. Sie hat eine große Abneigung gegenüber dem ohen/ adeligen Blut und will sich nicht geschlagen geben. Sie will etwas tun!



      THX BRUDERHERZ <3
      Name: Shukon Shiroujo
      Rasse: Mutant
      Alter: 21
      Lebensumfeld: Gefängnis, da ja jeder dort ist xD.. Kb alleine zu spielen xD
      Besondere Merkmale/Fähigkeiten: Er hat die Fähigkeit sein eigenes Blut zu manipulieren und Leichen, durch deren Blut wieder zu erwecken um diese für eine bestimmte Zeit zu kontrollieren.
      Schwächen/Stärken:
      +Er beherrscht seine Fähigkeit ziemlich gut
      +Ist ziemlich schnell und wendig
      +Das Wort Angst kennt er nicht
      -Verliebt sich schnell
      -Versucht jeden zu retten
      -Ist manchmal zu nett
      -Er hat eine Art Dämon in sich wohnen

      Kurze! Hintergrundstory: Seine Familie hatte er im Alter von 6 Jahren verloren - da seine komplette Familie von Menschen getötet wurden, aus Angst vor den Mutanten. Er jedoch konnte fliehen und kam somit, mit seinem Leben davon. Später im Alter von 18 Jahren, wollte er seine Familie rechen und tötete alle Menschen die was mit dem Tot seiner Familie zu tun haben. Seitdem hat er auch eine Art zweites ich, ein Dämon, welcher - nach dem er jeden getötet hatte, erschaffen wurde, aus seiner Wut. Ab und zu versucht dieser die Kontrolle über Shukon zu übernehmen. Oft schafft er es den Kampf gegen sein zweites Ich zu gewinnen, sollte dies jedoch nicht geschehen befindet er sich in einer Art Blutrausch und kann von selbst nicht mehr aufhören.

      Später fand man heraus das es nur eine Möglichkeit gibt, ihn aufzuhalten. Wenn er im Blutrausch ist, verdoppelt sich zwar seine Kraft - mit einem Stich durch sein Herz jedoch, kann man ihn aufhalten. Er selbst stirbt dadurch nicht, jedoch wird der Dämon in ihm vertrieben, zumindest für eine kurze Zeit.



      Mein Charakter: Shukon ist ziemlich nett und versucht es jedem Recht zu machen. Er selbst hasst das Kämpfen, jedoch schwor sich für geliebte Personen sein Leben aufs Spiel zu setzen, weswegen er oft in schwierigen Situationen kommt. Außerdem hat er eine kleine Schwäche was das weibliche Geschlecht angeht. Sobald er ein hübsches Mädchen sieht, besteht die Gefahr das er sich von jetzt auf gleich in dieses Mädchen verliebt. Hinzu kommt noch das er ab und zu viel zu nett ist und sich auch weigert seine Gegner zu töten.

      Ins Gefängnis kam er übrigens als er seine Familie gerecht hat und aus versehen eine wichtige Person dabei getötet hatte, seitdem wurde er ganze zwei Jahre verfolgt und lebt nun schon ein ganzes Jahr im Gefängnis. Raus kommen wird er vermutlich nicht mehr..
      Name: Rule McKane
      Rasse: Mutant
      Alter: 30
      Lebensumfeld: Gefängnis, Unterhändler im Hell, besorgt Waffen für die Bewohner im Hell und gelegentlich für die AHS
      Besondere Merkmale/Fähigkeiten: Kann Zell Strukturen ändern und somit heilen, Telepathie, Kampfkunst erprobt
      Aussehen: Groß und muskulös, etwas dunklere Haut und Schulterlange glatte schwarze Haare und leuchtend grüne Augen. Hat mehrere Piercings in seinem rechten Ohr. Trägt meistens Schwarze Cargo Hosen, schwere Stiefel und dunkel Shirts. Hat über den gesamten Rücken ein Falken Tattoo.
      Schwächen/Stärken:
      + knüpft schnell kontakte
      + schlau
      + Kann gut zielen und gut mit Schusswaffen umgehen
      +Durch Fähigkeiten beding heilen, kennt sich aber auch so damit aus
      -Kann nicht mit Schwertern umgehen
      -fähigkeiten nur bedingt einsetzbar
      Er ist seit 10 Jahren im Hell und wurde, weil er nicht die gleichen Absichten wie sein Vater hatte, der ein Ratsmitglied ist, nach unten verbannt. Aber schon mit 20 kannte man ihn und er hatte einige Anhänger im Volk die ihn nicht vergessen konnten und für seine Überzeugungen einstanden. Im Untergrund hat er sich einen beachtlichen Schmuggelhandel aufgebaut, da er mehrere verbündete unter den Wärtern hat. Er kennt Shae schon seit er im Hell ist.


      Danke Karuuu :heart:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Saku“ ()

      Name: Samael „ThreeCard“ Sullivan
      Rasse: Mensch
      Alter: 23
      Lebensumfeld: Gefängnis...
      Besondere Merkmale/Fähigkeiten: Hat immer Karten dabei/ trägt fast immer einen langen Mantel/ wirkt meistens, als wisse er Dinge, die andere nicht wissen/ zeigt nie, was er wirklich denkt/ läuft seit er von AHS-Leuten in die Mangel genommen wurde auf Krücken, die Verletzungen sind zwar längst ausgeheilt, aber das weiß keiner
      Schwächen/Stärken:
      + bewahrt IMMER die Ruhe
      + hat noch nie ein Kartenspiel verloren, oder irgendein anderes Glücksspiel (weiß wie man betrügt, weiß sogar wie man eine Revolvertrommel beim russisch Roulette drehen muss)
      + hat umfangreiches Wissen über das Hell, nahezu alle seine Insassen und viele Aktionen die derzeit laufen
      + Geschäftssinn
      + kann mit Schusswaffen und Messern umgehen

      - äußerst Risikofreudig
      - meidet Kämpfe (sofern er sie nicht rasch mit seinen Waffen gewinnen kann) nahezu immer, weil er sonst seine „Invalidentarnung“ aufgeben müsste, die ihn gewissermaßen vor der AHS schützt
      - mag keine Mutanten, hasst die AHS
      - hat keine wirklichen Ziele



      Hintergrundstory: Wie man vielleicht an seinem Vornamen merkt, war seine Mutter eine bibelverrückte Psychopathin. Sie glaubte dem Herrn einen Gefallen zu tun, indem sie Mutanten tötete. Irgendwann legte sie sich mit dem Falschen an, also landete sie im Hell. Der wahren Hölle auf Erden und deshalb gab es hier viele Mutanten, die eine Mutantenmörderin nahezu erwartungsvoll empfangen und misshandelten. Kurz darauf wurde er geboren. Der Sohn, der ihr in der Hölle aufgezwungen wurde: Samael. Für alle anderen war Samael der Sohn der Mutantenmörderin. Er wurde von seiner Mutter biblisch erzogen, auch wenn er das bald nicht mehr aushielt und sie mit nicht einmal zehn Jahren stehen ließ. Kurz darauf wurde sie von Mutanten ermordet. Samael schuftete seit er 11 ist als Sklave eines Mutanten, der ihn einige Jahre später an die AHS verschenkte, wobei er häufig von ihnen und anderen verprügelt und misshandelt wurde, bis er in einer Nacht- und Nebelaktion mit etwa 18 das Weite suchte. Jetzt ist er ein Trickbetrüger, den man unter dem Spitznamen „ThreeCard“ kennt, der nebenbei außerhalb der AHS Insassen mit seinem umfangreichen Wissen erpresst oder Geschäfte mit ihnen macht. Die Mutanten der AHS, für die er anfangs schuften mussten, haben längst vergessen,dass er mal „ihr Eigentum“ war, wenn würden sie ihn nicht wiedererkennen, weil er inzwischen gut genährt und gewachsen ist, (was sie nicht daran hindert, ihn zu verprügeln, wenn er ihnen das Geld aus der Tasche zieht) er jedoch hat keines ihrer Gesichter vergessen, kennt viele ihrer Namen und Fähigkeiten, ihrer Vorlieben und Interessen.


      sig by Kurumi!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Ceies“ ()

      So, ach ich f[ge mich und mach auch mit. Immer dieser Gruppenywang. Aber erwartet nicht yu viel von mir.

      Name: Aki
      Rasse: Cyborg
      Alter: 20
      Lebensumstände: Gefängnis
      besondere eigenschaften: Der größteil ihres Körper wurden maschienell ersetzt, kann mit ihren Augen Aufnahmen machen, Nachtsicht und Wärmebild

      Sch/Stä:
      - schläft durch Schäden am Gehirn durch Operationen sehr schnell und oft ein
      - wirkt desinteressiert, lethargisch
      - sehr schwach und kann nicht kämpfen
      + kann sich sehr viel merken, sieht viele einzelne Details
      + schnell rennen
      + hat ein großes historisches Wissen

      Vorgesichte: Aki wuchs in einer Familie von Wissenschaftler auf. Mit 18 hatte Aki einen schweren Unfall, doch ihre Eltern konnten sie retten indem sie ihre meisten Körperteile ersetzten. Weil sich ihre Eltern kritisch gegenüber das Verhalten der Menschen in ihrer Welt äußerten wurden diese umgebracht, was man rebellischen Mutanten zuschrieb. Da Aki äußerlich keine Cyborgmerkmale hat, fiel es nicht auf, dass sie nicht gestorben war. Als dies bekannt wurde, hängte man ihr Verrat an und sorgte dafür das sie ins Gefängnis kam.
      In Hell baute man ihr die Kameraaugen ein. Durch unauffälliges Verhalten und gelegentliche Spionage hält sie sich über wasser. An die Zeit als reiner Mensch kann sie sich schlecht erinnern

      Bild
      "Es ist wie oben zu sein
      und nach unten zu fliegen"
      - Wings, frittenbude
      Das Leben ist ein Wunschkonzert ~

      Name: Faizah Fleur
      Rasse: Mutant
      Alter: 15
      Lebensumfeld: Gefängnis / AHS
      Besondere Merkmale/Fähigkeiten: Faizah besitzt an zwei Stöckern, die aus ihrem Rücken kommen, insgesamt 12 Kristalle. Mit diesen kann sie sehr individuell umgehen und kämpfen, denn sie sind quasi ein zusätzlicher Energiespeicher für ihre Fähigkeit. Diese kann man wohl durchaus als „Wunschdenken“ bezeichnen, denn sie kann in einem bestimmten Radius [15 m] alles entstehen lassen, was sie möchte- ob nun ein Vogel, oder ein Messer. Aber diese Fähigkeit ist begrenzt, so dass sie nicht nach Lust und Laune alles erstellen kann- denn das Erstellte kann nur in diesem Radius eixstieren. Beispielsweise ein riesiger Drache ist daher nicht möglich und würde außerdem viel Energie verschwenden.
      Außerdem können diese Kristalle auch für andere besonders sein, weshalb Faizah sehr auf diese aufpassen muss und daher auch dazu gezwungen wird, in dem Gebäude der AHS zu bleiben. Sie können je nach Gedanken der Person, die ihn in die Hände bekommt, ihre Wirkung unterschiedlich entfalten. So können sie heilend wirken, sie können eine Fähigkeit verbessern oder er hat einen kleinen Wunsch frei. Darauf hat aber Faizah keinen Einfluss und diesen Wunsch MUSS sie erfüllen.
      Diese Kristalle können sich auch neubilden/ sich aufladen. Dazu muss sie sich ausruhen.
      Schwächen/Stärken:
      - Arrogant
      - wenige soziale Kontakte
      - aufmüpfig [ihr gehört die Welt]
      - Nahkampf mit Fäusten
      + Selbstsicher
      + Starke Fähigkeit
      + Bildung
      + Klug
      Hintergrundstory: Faizah wurde im Gefängnis geboren und lebte somit siet Anfang an bei der AHS, wo sie ein gutes Leben genoss und auch nichts anderes kennt. Sie fühlt sich wie ein hohes Tier und ist nichts anderes, als den dort existierenden Luxus gewöhnt. Sie ist es gewöhnt, dementsprechend behandelt zu werden und hatte sogar jemanden, der dazu da war, sie zu beschäftigen. Aber mit ihm war sie nicht zufrieden, so nörgelte sie rum und bestrafte ihn dafür, so shclecht darin zu sein. Sie ist schwer zufrieden zu stellen und sehr widerwillig- Menschen sind für sie schwacher Abschaum.



      THX BRUDERHERZ <3
      Name: Corsin Rae
      Rasse: Mutant
      Alter: 24
      Lebensumfeld: Gefängnis

      Besondere Merkmale/Fähigkeiten: Elektrizität
      Seine Zellen können ähnlich einem Aal Strom erzeugen. Dies erlaubt ihm tödliche Stromschläge zu erzeugen und auch abzufeuern. Er kann damit auch elektrische Geräte betreiben.
      Weiters kann er Elektromagnetische Wellen sehen und somit durch einfache Wände blicken. Ein großer Nachteil seiner Fähigkeit ist, dass seine Zellen schneller zerfallen als üblich und er daher eine kurze Lebenserwartung hat.

      Schwächen/Stärken:
      - würde für sein Ziel, seine Schwester zu treffen alles tun
      - kühle Persönlichkeit
      - Einzelgänger
      - verlässt sich zu sehr auf seine Fähigkeiten
      - durch seine Fähigkeit stets etwas in Mitleidenschaft gezogen
      + Gute Beherrschung seiner Fähigkeit
      + Bildung/Wissbegierig (da er alles versucht in seiner geringen Lebenszeit zu lernen)
      + gute Martial Arts Kenntnisse (Wing Tsun)
      + gute Körperbeherrschung aufgrund von Martial Arts

      Hintergrundstory:
      Corsin wurde von seinen Eltern früh abgegeben und wuchs als Waise auf. Früh lernte er seine Fähigkeiten kennen und studierte diese. Als er merkte, dass er anders war lernte er bei einem alten Meister die Kampfkunst Wing Tsun, die ihm helfen sollte seinen Körper und Geist zu kontrollieren. Da er lange nichts anderes kennenlernte steigerte er sich in das Beherrschen von Wing Tsun und seiner Fähigkeit. Im Alter von 18, als er das Waisenhaus verließ suchte er verzweifelt nach einem Job, wurde aber immer wieder abgewiesen, bis ihm nur noch die Kriminalität blieb. Anfangs waren es kleine Diebstähle und eines Tages wurde er als Assassine angeheuert. Er tötete sein Ziel und dies nahm seinen Lauf. Er wurde immer kälter und verlor immer mehr von seiner Menschlichkeit. Es kam wie es kommen musste. Corsin wurde geschnappt und lebenslang in das Gefängnis verdammt. Erst im Gefängnis erfuhr er, dass er eine kleine Schwester hat. Dies gab ihm ein neues Ziel, als er bereits zu resignieren begann. Nun sucht er eifrig nach Informationen zu seiner Schwester und will sie treffen, nur um nocheinmal Menschlichkeit zu erfahren. Er hofft durch sie geläutert werden zu können.

      Spoiler anzeigen

      Corsin Rae
      *********************************************************** Macht aus zeitlichen Gründen doch nicht mit ****************************************************************


      Name: Todomi
      Rasse: Mensch
      Alter: 19
      Lebensumfeld: Gefängniss

      Besondere Merkmale/Fähigkeiten:
      Sie kann in die Zukunft sehen ( ca bis zu 60 sekunden ), gelernter Umgang mit Dolchen

      Schwächen/Stärken:

      + sehr schnell
      + gelenkig
      + schnelle Reaktionszeit
      + präzise
      + Aufmerksam
      - handelt voreilig
      - Einzelgängerin
      - Nahkämpferin
      - Muss schnelle Entscheidungen treffen
      - Noch schlechter Umgang mit ihrer Kraft

      Hintergrundstory:
      Todomi stammt ursprünglich aus einem reichen Elternhaus und führte ein wohlhabendes Leben zusammen mit ihrer Schwester. Zu ihrem Nachteil war Saeko ( Schwester ) schon immer das bevorzugte Kind gewesen, sodass sie sich immer mehr von Ihrer Familie distanzierte. Eines Nachts als Todomi drausen ihre Kampfkünste mit den Dolchen ihres Großvaters trainiert hat passierte es, ein mysteriöser Dieb hatte einen Angestellten umgebracht und ließ bei seiner Flucht aus Todomi´s Zimmerfenster die "gestohlene" Beute fallen. Todomi hatte davon nichts mitbekommen. Sie ging in ihr Zimmer, hob das Diebesgut auf und plötzlich rief eine Mädchenstimme sehr laut " Mörder " . Todomi stand mit dem Geld und dem Dolch in den Händen da und dann passierte es, sie sah voraus was Geschehen würde ( Ihre Eltern hätten ihr nicht geglaubt und sie wäre wegen Mord und Diebstahl ins "Hell" gekommen). Um ihrem Schicksal zu entfliehen springt sie aus dem Fenster,doch da sich ihre Kraft als Zukunfts-seherin das erste mal zeigte, war es bereits zu spät. Ein weiterer Angestellter hatte schon die Polizei gerufen und somit wurde Todomi ins "Hell" eingeliefert. Seitdem traut sie niemandem mehr und verlässt sich nur noch auf sich selbst.


      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „[ Dekomori ]“ ()

      Name: Zane "Free" Lichtenstein
      Rasse: Mensch
      Alter: 18
      Lebensumfeld: Obrigkeit, hin und wieder Untergrund/Wiederstand

      Besondere Merkmale/Fähigkeiten:
      Liebt die Freiheit der oberen Welt, hört oft Musik der alten Zeiten. Lebt meist außerhalb der Wiederstandsgruppe (Aufgrund seines Ranges) in verschiedenen Ruinen. Ist Mitglied in der Wiederstandgruppe "Blizzard". Besitzt 2 auf ihn abgestimmte Desert Eagles und ein spezielles Scharfschützengewehr.

      Schwächen/Stärken:

      - baut Vertrauen sehr langsam auf
      - aufgrund eines langen Kampf gegen AHS Mitglieder für mehrere Minuten am Tag blind
      - mag keine Feiglinge/Leute die Freunde in Stich lassen
      - geht oft zu hohe Risiken ein
      - eigenwillig
      + einer der besten Schützen des WIederstandes
      + trotzdem auch gut im Nahkampf ausgebildet
      + verantwortungsbewusst
      + kann sogut wie jedes Sicherheitsschloss/tor knacken
      + Erste Hilfe

      Kurze Hintergrundstory: Zane wurde in die reiche Familie Lichtenstein hineingeboren. Seine Eltern verlor er jedoch eines Tages da die AHS die geheimen Vermögen der Familie gewaltsam in Besitz nahmen. Tage lang irrte er in den Ruinen der Stadt herum in der Angst von der AHS entdeckt zu werden. Eines Tages fand ihn jedoch ein Mutant namens Klic, dieser erkannte das Zane schlimmes durchgemacht hat und verriet ihm er seie Mitglied der Wiederstandsgruppe "Blizzard". Wiederwillig folgte er dem Mutanten und er freundete sich schließlich mit Klic an, er wurde ausgebildet und man entdeckte das Zane ein gutes Auge hat. Daraufhin wurde Zane zu einem der besten Schützen des Wiederstandes. Eines Tages wurde Klic erwischt und sollte ins Hell geschickt werden,Zane schaffte es jedoch die Übergabe zu verhindern und flüchtete mit Klic. Zane glaubte daran das Mutanten und Menschen gemeinsam miteinander leben können und so wurde er eine wichtige Person innerhalb "Blizzards", wartend endlich die Welt in Einklang zu bringen.



      Spoiler anzeigen
      Spoiler anzeigen

      Okie Dokie!
      Fools with foolish dreams like you imprisoned me in darkness...

      I am tired of this foolish world that neglects nightmares...
      ...And relies only on good dreams.

      I'll plunge all of you and your world into a sea of nightmares!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Kazu“ ()

      ehh sorry, aber das haut so nicht hin kazu ^^ Die AHS nimmt ausschließlich Mutanten (Anti Human Society = Vereinigung die GEGEN die Menschen ist und möchte das nur Mutanten an der Macht sind, sodass Menschen versklavt und als minderwertig erkannt werden) auf und hasst die Obrigkeit, ergo steht keine der reichen Familien unter deren Schutz. Und die sind außerhalb vom Hell auch noch nicht so richtig einflussreich, da Dorian nur geringen Kontakt zur Außenwelt hat.


      Name: Renus
      Rasse: Cyborg
      Alter: 17 Jahre
      Lebensumfeld: Ausserhalb des Gefängnisses
      Besondere Merkmale/Fähigkeiten: Hat einen Mechanischen Arm mit den er Energie absorbieren kann und sie in jede Richtung verschießen kann, Besitzt ein Cyber Auge mit den er Gegner analysieren kann.
      Schwächen/Stärken: + Ist schnell durch seine Bein Arbeit, die er absolviert hat damit er seine schweren Teile tragen kann.
      +Liebt seine Umwelt und probiert dort alles zu beschützen
      - Sein Arm kann nur eine gewisse Energie absorbieren, muss danach meistens 2-7 Tage warten zur neu Benutzung
      -Seine mechanischen Teile rosten schnell da sie schon etwas älter sind
      -er kommt schnell aus der Fassung und rennt den desöfteren Amok weswegen er keine Partner mehr hat seit Jahren
      Kurze Hintergrundstory: Renus wollte schon immer wissen wie die Welt damals war. Wie damals die Natur aussah, wissen wie Menschen damals lebten. Renus kann sich die damalige Welt garnicht vorstellen, so wie es ihm die Erwachsenen erzählt haben. Als Renus ausversehen mal in einen Konflikt zwischen Mutanten und Mensch kam, verlor er ein Auge und sein rechten Arm. Diese wurden ihm ersetzt von Leuten die er nicht kannte, nur er bekam keine menschlichen Teile sondern meschanische die sich sehr schnell als Waffen herausstellten. Renus war die letzte Hoffnung für die Menschheit...doch diesen Druck konnte er nicht ab und flüchtete an die Oberfläche unauffällig. Als er flüchtete bemerkte er ein Mädchen was traurig und verschreckt in der Ecke weinte. Renus nahm die kleine mit und fragte sie wo sie den wohne, doch dies wusste sie nicht da sie an Amnesie lid. Somit suchte er und das Mädchen nach ihren Erinnerungen die sie sogar nach 3 Jahren nicht fanden. Renus fing an das Mädchen zu mögen, doch eines Nachts konnte er sich nicht mehr unter Kontrolle halten und zerstörte seine ganze Umgebung. Als er wieder zu sich kam entdeckte er das Mädchen was tot am Boden lag und weinte weil er wusste das er dran schuld war. Seitdem gibt er die Menschen die ihm sogenannte "Parasitenteile" gaben die ihren Wirt kontrollieren können. Dies kann passieren wen er wütend wird und seine Gefühlswelt einbricht. Seit dem streift er durch die Welt, nicht wissend warum er überhaupt weiterging.
      "All Quarters will lead to the la la la la la la la..."

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „RikexLectra“ ()

      http://th04.deviantart.net/fs36/PRE/i/2009/315/f/9/Roxas___Glare_3D_by_vvmasterdrfan.jpg

      Name: Roxas
      Rasse: Mensch
      Alter: 16
      Lebensumfeld: Lebt im Gefängnis
      Besondere Merkmale/Fähigkeiten: Beherrscht den Schwertkampf in seinem Alter schon hervorragend. Kämpft mit zwei Schwertern am besten. Außerdem führt er ein Tagebuch. Schmiedet die besten Waffen in ganz Hell.
      Schwächen/Stärken: +Kann Freundschaften sehr gut pflegen
      +Tut absolut alles für seine Freunde mit Bedacht
      +/-Wenn er wütend ist, steigt seine Angriffskraft, Schnelligkeit immens. Dadurch verliert er seinen kühlen Kopf und kann im
      Kampf weniger gut nachdenken.
      -Sehr aggressiv, wenn man unfreundlich zu ihm ist.
      -Kennt die Bedeutung von vielen Gefühlen nicht. Er spürt es zwar, kann es aber nicht zuordnen.
      Kurze! Hintergrundstory: Verlor bei einem Raubüberfall seine Eltern. Sein Gedächtnis wurde ihm auch aus seinem Kopf geprügelt. Man nahm anschließend an, dass Roxas selbst seine Eltern ermordet hat. Er konnte es ja nicht nachweisen und wusste nicht wer die toten Menschen vor ihm waren. Seitdem lebt er zusammen mit seinem alten/neuen Freund im Gefängnis.
      Selbst normale Menschen haben Angst vor Roxas. Man munkelt, dass er insgeheim auch ein Mutant sei aufgrund seiner Fähigkeiten im Kampf. Gerüchte darüber, dass er auch so viele Mutanten erledigte und was nicht alles noch.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Rocksed“ ()

      Name: Yon
      Rasse: Mutant
      Alter: so um die 20
      Lebensumfeld: Gefängnis bei den Ahs
      besondere Merkmale: kann wie ein Puppenspieler handeln. Er kann seinen Willen, Gedanken in den Kopf einer anderen Person übertragen und diese somit kontrollieren. Das hat natürlich seine Grenzen, es hat nur ein Reichweite von ca. 50 Meter und auch nur eine gewisse Zeit. So mehr er sich anstrengen muss, so mehr Kopfschmerzen bereitet es ihn selbst, denn die betroffenen wehren sich.

      Stärken/schwächen:
      - so gut wie blind
      - unmotiviert, apatisch, ziellos
      - liegt die meiste Zeit über im Bett
      - vielleicht....ein bisschen verrückt
      - körperlich schwach
      + verbissen darauf seine Fähigkeit perfekt zu behrrschen

      Story:
      Yon wurde wegen mehrfachen Mordes angeklagt. Menschenleben bedeuteten ihm nie sehr viel, weil er sich gegenüber anderen Menschen nie sehr verbunden gefühlt hat, da er im teenageralter seine Fähigkeiten begriff. Er spielte mit seinen Mitmenschen immer nur, als wären sie Puppen.
      Im Hell wurde er von AHS aufgespürt und gegen seinen Willen in dessen hauptquartier gebracht. Seitdem lebt er dort hinter dicken Stahlwänden, da diese seine Fähigkeiten blockieren. Yon hat keine Ambitionen den AHS bei ihren Zielen zu unterstützen, es ist ihm eher egal Er hat nur eine Dienerin - Marny (Sie kann Feuer spucken). Sie dient als seine Gehilfen und Draht zu außenwelt. Da er ihr Gehirn die Jahre über so oft "angezapft" hat, ist das Band sehr stark und reicht über weite Distanzen. Zudem ist Marny im auch ohne Konrtolle zugetan.

      Aussehn:
      Er ist sehr groß und sehnig gebaut. Doch wegen mangelnder Bewegung ist seine Haut sehr blass und sein Rücken ein bisschen gebeugt. Er hat lange schwarze Dreads. Seine Augen waren mal blau, sind aber wegen der fast Erblindung sehr verblasst.

      Marny:
      (Feuer kontrollieren und würde fast alles für Yon tun. Sonst ein munteres, albernes Mädchen)

      "Es ist wie oben zu sein
      und nach unten zu fliegen"
      - Wings, frittenbude

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „fuwachi“ ()

      Name: Kotori
      Rasse: Mutant
      Alter: 15-16
      Lebensumfeld: Außerhalb des Gefängnisses
      Besondere Merkmale/Fähigkeiten: Ihre Zellen können von menschlich zu tierisch werden d.h. sie kann jede tierische Form annehmen. Ist dadurch gezwungen zu töten um Lebensenergie aufzunehmen und diese zu speichern ansonsten wär sie schon längst abgekratzt. Braucht mehr Sauerstoff als andere Lebewesen.
      Schwächen/Stärken: + kann zu jeden Tier werden also kann sich ihrer Umwelt anpassen
      + erlangt mit jeder Tierform neue Fertigkeiten z.B Leopard Schnelligkeit
      - tötet sehr viele Menschen, wurde zu ihrer Leidenschaft
      -entzieht der Welt zu viel Sauerstoff
      Kurze! Hintergrundstory: Kotori soll wohl irgendwann in der AHS gefunden worden sein, voller Blut und verängstlich. Sie rannte darauf weg und blieb dann in der äußeren Welt um dort weiterzuleben. Doch als sie merkte das es ihr Tag zu Tag immer schlechter ging fing sie an aus Frust an Menschen die sie sah zu töten und entzog ihnen bei jeder Berührung ihre Energie. Außerdem fand sie raus das Menschen in ihrer Nähe schwerer atmen konnten und somit ging sie aus das sie viel mehr Sauerstoff als normale Wesen benötigt. Sie fing an ihre Kraft zu kontrollieren und das Töten wurde für sie zum täglichen Brot. Deswegen braucht sie auch nicht so viel zu essen da sie die meisten Stoffe von den Menschen entnimmt was sie zum Leben brauch.

      Hier ein Bild von ihr:
      "All Quarters will lead to the la la la la la la la..."